Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen auf der Webseite der 

Praxis für Ergotherapie Katharina Coch

Mein Praxiskonzept

Mein Name ist Katharina Coch, geboren 1992 in Neuhaus/Rwg. 

Ich bin mit und von ganzem Herzen Ergotherapeutin.

 

Ich sehe meine Klientinnen und Klienten als Ganzes in ihrem individuellen Umfeld und binde diese ganzheitliche Sichtweise aktiv und intensiv in den Therapieverlauf mit ein. Als besonders wertvoll und bereichernd sehe ich es an, wenn meine Klientinnen und Klienten, soweit möglich, aktiv am Therapieprozess beteiligt sind. 

 

Nach intensiver Befunderhebung (u. a. mit standardisierten Tests) und Zielaufstellung schauen wir gemeinsam, wie Sie Ihre Ziele und Wünsche am besten erreichen können und gehen diesen Weg zusammen an! :)

 

Bei einem verordneten Hausbesuch komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause oder in eine Einrichtung!

Katharina Coch

Meine Fort- und Weiterbildungen

Pädiatrie:

- Anamnese – Befundung & praktische Behandlungsansätze in der Pädiatrie

- LRS – Lese-Rechtschreib-Schwäche

- Heilendes Zaubern in Therapie und Pädagogik

- Handmotorik – Rund um die Kinderhand

- S.I. - Therapie nach Dr. J. Ayres

- Spieltherapeut – Basisseminar

- Marburger Konzentrationstrainer (MKT)

 

Psychiatrie:

- Arbeit mit Symbolen

Neurologie:

- Grundkurs – Bobath-Konzept

 

Orthopädie, Traumatologie und Rheumatologie:

- Handrehabilitation - Basisseminar

 

Tiergestützte Therapie:

- „Qualifikation zum Umgang mit dem Pferd im sozialen und gesundheitlichen Bereich (DKThR)“

 

Bereichsübergreifende Fort- und Weiterbildungen:

- Behandlungen nach der Feldenkrais-Methode

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie gehört zu den medizinischen Heilberufen und wird von einer Ärztin bzw. einem Arzt verordnet (kann aber auch auf privater Basis erfolgen). Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen jeden Alters dabei zu helfen, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verlorengegangene oder (noch) nicht vorhandene Handlungsfähigkeit (wieder) zu erreichen. Hierbei geht es um größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Alltags-, Schul-, Berufsleben sowie in der Freizeit. 

 

Daraus folgend soll eine Verbesserung der Lebensqualität und Teilhabe an der Gesellschaft bewirkt werden.


Die Ergotherapie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, d. h. es kommen je nach Krankheitsbild und Zielsetzung individuell unterschiedliche Therapiemethoden und -maßnahmen zum Einsatz. Auch der Einbezug der Umwelt/des Umfeldes (z. B. Gestaltung des Arbeitsplatzes, der Wohnung usw.) sowie die Beratung und Anleitung von Angehörigen gehören dazu.

Fachbereiche der Ergotherapie

Da die Ergotherapie mit ihren Maßnahmen und den möglichen Diagnosen sehr vielfältig ist, sind hier immer nur Beispiele genannt. Bei Fragen kontaktieren Sie mich gerne!

Pädiatrie / Kinderheilkunde

  • Therapie von Kindern und Jugendlichen vom Säuglingsalter bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • Grundlage aller Maßnahmen: Entwicklungsstand des Kindes/Jugendlichen
  • Beratung und intensive Zusammenarbeit mit den Eltern sowie auf Wunsch anderen Bezugs- und Betreuungspersonen (z. B. ErzieherInnen, LehrerInnen) 

 

Beispielhafte Einsatzgebiete:

  • Entwicklungsverzögerungen und -störungen
  • Störungen der Grob- und Feinmotorik
  • Koordinationsprobleme
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Schwierigkeiten bei Alltagsfertigkeiten
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Lernstörungen
  • Behinderungen

 

Beispielhafte Maßnahmen:

  • fein- und grafomotorisches Training
  • Händigkeitsdiagnostik
  • sensorische Integrationstherapie/Wahrnehmungstraining
  • Marburger Konzentrationstraining
  • Spieltherapie
  • Einsatz des Zauberns zum Training bestimmter Fertigkeiten
  • Elternberatung und -training

Neurologie

Therapie von Menschen mit neurologischen Erkrankungen bzw. Schädigungen im zentralen Nervensystem

 

Beispielhafte Diagnosen:

  • Schlaganfall
  • Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Zustand nach Schädel-Hirn-Trauma
  • Sensibilitätsstörungen nach nervalen Verletzungen
  • Verletzungen des Rückenmarks (Querschnittlähmung)

 

Beispielhafte Maßnahmen:

  • Interventionen zur Verbesserung alltagsrelevanter Körperfunktionen und Fertigkeiten (z. B. Therapie nach Bobath, SI-Therapie, Spiegeltherapie)
  • Einhändertraining
  • handlungsorientiertes Training der Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Erlernen von Kompensationsstrategien 
  • Beratung zur Integration und Adaptionen im häuslichen und sozialen Umfeld

Orthopädie, Traumatologie & Rheumatologie

Therapie von Menschen mit Störungen aus den Bereichen Orthopädie, Chirurgie und Rheumatologie

 

Beispielhafte Diagnosen:

  • Frakturen
  • Beuge-/Strecksehnenverletzungen
  • Nervenläsionen
  • Amputationen
  • Rheuma, Arthrose
  • CRPS
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus Dupuytren
  • Zustand nach OP

 

Beispielhafte Maßnahmen:

  • Handtherapie
  • manuelle Therapietechniken
  • thermische Verfahren
  • Narbenbehandlung
  • Gelenkschutzmaßnahmen

Psychiatrie

Therapie von Menschen, die unter psychotischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen leiden

 

Beispielhafte Diagnosen:

  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Schizophrenien
  • affektive Störungen

 

Beispielhafte Maßnahmen:

  • Alltagstraining
  • gestalterische, handwerkliche und spielerische Methoden
  • Achtsamkeits- und Entspannungstraining
  • Training, Beratung und Schulung der Tagesstrukturierung
  • bewegungstherapeutische Angebote
  • Rollenspiele, interaktive Aktivitäten

Geriatrie / Altersheilkunde

Therapie von älteren Menschen

 

Beispielhafte Diagnosen:

  • neurologische Erkrankungen, wie Schlaganfall, Parkinson
  • demenzielle Erkrankungen, z. B. Morbus Alzheimer
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • rheumatische und degenerative Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Altersdepressionen, Psychosen, Neurosen

 

Beispielhafte Maßnahmen:

  • Gedächtnistraining
  • Biografiearbeit
  • Hilfsmittelberatung
  • Alltagstraining
  • Beratung im häuslichen Umfeld
  • Gangschulung; Gleichgewichtstraining

Kontakt

Egal, ob Sie allgemeine Anliegen, Terminwünsche/-änderungen, Anregungen, Lob und/oder konstruktive Kritik haben - schreiben Sie mir gerne oder nutzen Sie die anderen Möglichkeiten einer Kontaktaufnahme! :)

 

Praxis für Ergotherapie
Katharina Coch
Schwarzburger Str. 29 
98746 Katzhütte

 

Tel.: 036781 / 61 99 19

Handy: 01578 / 3446772

EMail:  

 

DVE Logo DKThR 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

 
 
 
 
Telefon* 
 
 
 
Datenschutz* 
 

Sicherheitsabfrage

 
   _____     ___               _    _   
  / ___//   / _ \\      ___   | || | || 
  \___ \\  | / \ ||    /   || | || | || 
  /    //  | \_/ ||   | [] || | \\_/ || 
 /____//    \___//     \__ ||  \____//  
`-----`     `---`       -|_||   `---`   
                         `-`            
refresh
 

Rechtliches:

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur weiteren Verarbeitung elektronisch gespeichert werden.